Die Injektionsakupunktur verbindet die Homöopathie mit der Akupunktur.


Es werden durch Injektionen mittels einer Spritze speziell auf den Patienten abgestimmte homöopathische Substanzen an die erforderlichen Akupunkturpunkte gespritzt.


Hierdurch wird sowohl die Wirkung des homöopathischen Mittels als auch die Wirkung der Akupunktur verbunden und verstärkt.


. bei allen Formen von Schmerz

. bei Funktionsstörungen der Organe und Nervenleitbahnen

. bei Narbengewebe