Sportverletzungen und Traumata mit der "Dorn-Therapie" behandeln.

Die häufigsten Verletzungen sind Prellungen und Verstauchungen. Es folgen Knochenbrüche und Verrenkungen, sowie Verletzungen von Sehnen, Bändern und Muskeln. Bei einer Sportverletzung sind entweder Gelenke, Muskeln, Sehnen und Bänder, Knochen oder mehrere Gewebe betroffen.

Mit der Dorn-Therapie erreicht man eine verbesserte Trophik all dieser Gewebe. Ziel der Therapie ist es, Schmerzen zu lindern, die Mikrozirkulation in Gewebe und die Beweglichkeit des Gelenks zu verbessern. Dies versucht die Therapie unter anderem zu erreichen durch: Detonisieren der Muskelverspannung, Abbau  von Entzündungen, Lösen von Faszienverklebungen, Verbesserung der Zirkulation, Entsäuern des Gewebes und Harmonisierung myofaszialer Dysbalancen.

 

Bitte sprechen Sie mich an.

 

 

Sprechen Sie mich bezüglich einer Beratung an.